Home
Vita
Kontakt
Impressum
Logo Edward van Essen  
Visual Home
 
    Tierheilpraxis
  Lieber Besucher,
bitte beachten Sie, dass sich mein Behandlungs-Schwerpunkt
überwiegend auf Pferde ausrichtet.

Herkunft
Seit mehr als 3000 Jahren sind tierheilkundige Tätigkeiten bekannt.
Anfänglich wurden diese Heilmethoden von medizinischen Laien ausgeübt,
die ihre Kenntnisse und Erfahrungen oft innerhalb der Familie von Generation
zu Generation überliefert bekommen haben. Zu diesen ersten "Tierheil-
kundigen" gehörten u.a. Schäfer, Schmiede und Viehhändler. Hierbei stand
nicht das Wohl der Tiere im Vordergrund, sondern der Gedanke die Rendite,
die aus Nutztieren zu beziehen war, zu optimieren.

Zunehmend war zu beobachten, dass allmählich die artgerechte und
natürliche Haltung, sowie die Heilung von erkrankten Tieren an Aufmerk-
samkeit gewann.

Der Tierheilpraktiker
Ähnlich wie der Heilpraktiker im Humanbereich den Menschen als Ganzes
betrachtet, betrachtet der Tierheilpraktiker die Tiere ebenfalls in ihrer Gesamt-
heit. Nicht die Symptome, sondern die Ursachen von Störungen und Erkran-
kungen sollen erkannt und adäquat behandelt werden.

Die Anwendungsbereiche des Tierheilpraktikers sind sehr vielseitig.
Meine Behandlungsschwerpunkte sind:
• Akupunkt-Massage nach Penzel am Pferd
• Angewandte Kinesiologie

Akupunkt-Massage nach Penzel am Pferd (APM)
Dieter Mahlstedt (†2001), ein deutscher Reitlehrer, Bereiter FN und APM-
Therapeut entwickelte in den Achtzigern und Neunzigern des vergangenen
Jahrhunderts in Zusammenarbeit mit dem Lehrinstitut für Akupunkt-Massage
nach Penzel die Methode von APM am Pferd. Die APM am Pferd ist vielseitig
einsetzbar: neben der Meridianmassage, die gleichermaßen an Mensch und
Tier einsetzbar ist, werden z.B. bei Gelenkblockaden auch sanfte energe-
tische Gelenkmobilisationen angewandt . Mit der Farbtherapie kann ein
nervöses Pferd beruhigt oder ein antriebloses Pferd wieder auf Trab
gebracht werden.




Angewandte Kinesiologie
Tiere können – im Gegensatz zum Menschen – nur indirekt vermitteln, dass
etwas nicht in Ordnung ist. Meist geschieht dies durch ihr Verhalten. Nichts
desto trotz vermag die Angewandte Kinesiologie die Ursachen von körper-
lichen Symptomen, Verhaltensveränderungen und psychischem Stress,
sowie die geeigneten Mittel und Behandlungsmethoden aufzuspüren.
Neben dem bereits im Humanbereich erwähnten Testverfahren sind
mehrere Techniken entwickelt worden, die hervorragend zur Anwendung
bei Tieren benutzt werden können.
Die von mir eingesetzte Methode besteht darin, dass ich die Technik zunächst
mit Daumen und Zeigefinger an mir selbst austeste und somit stellvertretend
für das Tier auftrete.

Zudem greife ich auf meine langjährigen Erfahrungen im Bereich der
Bewegungsanalyse als Physiotherapeut zurück und schaue mir ggf. das
Pferd in Bewegung an der Longe oder unter dem Bereiter an.

Woran erkenne ich ob mein Pferd eine energetische Störung hat?
Energieflussstörungen sind sehr vielseitig, genauso wie Ihre
Ursache bzw. ihr Erscheinungsbild.
Hier einige Beispiele:

Kontaktabweisend
Pferde sind von sich aus sehr neugierig. Kontaktabweisende
Pferde sind oft energieleer.
Vergleich: Möchten Sie berührt bzw. gefordert werden, wenn sie
sich erschöpft oder ausgepowert fühlen?


Scheuern
Das Pferd versucht einen lokalen Energiestau mittels Scheuern
abzuleiten.
Vergleich: Sind Sie auch schon mal von einer Mücke gestochen
worden und haben Sie versucht sich dort NICHT zu kratzen?
(Eine Energiefülle erzeugt Juckreiz!)


Ekzeme oder Pilzbefall
Ekzeme oder Pilzbefall können Symptome für Energieleere sein.
Vergleich: Haben Sie schon mal Pilze auf einem gesunden Baum
gesehen?



Wann werden tierheilpraktische Maßnahmen angewandt?

• Funktions- und Verhaltensstörungen unterschiedlichster Art und Ursprung
• Leistungssteigerung für Training bzw. Wettkämpfe
• Allgemeine Energiepflege und Gesunderhaltung


>> nach oben