Home
Vita
Kontakt
Impressum
Logo Edward van Essen  
Visual Home
 
    Massage
  Definition
Über die genaue Herkunft des Wortes Massage existiert keine eindeutige
Angabe. Mögliche Herkünfte sind vom arabischen "Mass" = berühren;
betasten, drücken; das griechische "Massein" = kneten oder hebräisch
"Maschesch" = betasten oder salben.

Geschichte
Die Massage ist so alt wie die Menschheit selbst. Die erste Beschreibungen
über Reibungen der Haut sowie das Dehnen von Gelenken sind in den
heiligen Büchern der Chinesen (ca. 3000 v. Chr.) vorzufinden.
Hippokrates (griechischer Arzt und Philosoph, 460-375 v. Chr.) brachte die
Massage nach Europa.
Pehr Henrik Ling (Schwedischer Sportlehrer, 1776-1836) gründete das
"Zentralinstitut für Heilgymnastik und Massage" in Stockholm und gilt als
Urvater der klassischen oder "schwedischen" Massage. Die Massage wurde
von Johann Georg Metzger (niederländischer Arzt, 1839-1901) weiter ent-
wickelt. Die klassische Massage charakterisiert sich durch direkte Wirkung
auf die Haut und dessen unterliegendes Gewebe.

Zudem entwickelte sich eine Strömung weg von der direkten Wirkung auf die
Haut: Die Bedeutung der Reflexbögen, eine indirekte Wirkung und damit die
Begründung der Reflexzonentherapie. Pioniere auf diesem Gebiet waren u.a.:
Elisabeth Dicke, deutsche Physiotherapeutin, 1929: Bindegewebsmassage
Dr. Emil Vodder, dänischer Physiotherapeut, 1932: Manuelle Lymphdrainage

Wirkungsweise der klassischen Massage
Die klassische Massage ist die bekannteste und weit verbreiteste Massage-
form. Sie ist eine Therapieform, die zur mechanischen Beeinflussung von
Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreiz
dient. Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Stelle des
Körpers über den gesamten Organismus, und schließt zudem die Psyche mit
ein.
Die klassische Massage wird als eigenständige Behandlung sowie als
Bestandteil einer Behandlung in Kombination mit anderen therapeutischen
Anwendungen angewandt. Unterschieden wird zwischen Ganzkörper- und Teilmassagen.

Wann wird die klassische Massage therapeutisch eingesetzt?
Die klassische Massage wird bei vielen Funktionsstörungen am Bewegungs-
apparat, unterschiedlichster Ursachen zur Verbesserung der Durchblutung, Schmerzlinderung, Lockerung verspannter Muskulatur sowie Verbesserung des (Ab-) Transports von Stoffwechselprodukten eingesetzt.

Die klassische Massage findet außer in der Heilkunde noch in unterschiedlichsten Bereichen ihre Anwendung:

Prophylaxe
Prophylaktisch bei (Leistungs-)Sportlern zur Vorbereitung auf
starke muskuläre Belastung, sowie zwischendurch zur Lockerung
und Entkrampfung oder nachher als Regenerationsbehandlung.

Wellness
Als Entspannung und Wohlergehen, bzw. zur Wiederherstellung
von Kraft und Vitalität: die Harmonie innerhalb des Organismus
zu bewahren bzw. wieder herzustellen.

>> nach oben